Tastbare Gefahrenhinweise nach DIN ISO 11683 und praxisbewährt

4 Artikel

Absteigend sortieren
pro Seite
Verpackungen von Gefahrstoffen müssen nach DIN ISO 11683 tastbare Warnzeichen bzw. taktile Warnzeichen enthalten. Das Ziel dieser Verordnung ist, auch für Blinde eine Verwechslung eines gefahrstoffhaltigen Produktes mit anderen Verpackungen aus den Bereichen Lebensmittel, Arzneimittel, Kosmetika und Futtermittel auszuschließen. Sie können, ohne dass die Lesbarkeit beeinträchtigt wird, über bereits bedruckte Verpackungen oder Gefahrstoffsymbole geklebt werden.

Achtung: In dieser Kategorie befinden sich auch nicht genormte Warnzeichen, welche sich aber aufgrund ihrer Eigenschaften in der Praxis dennoch bewährt haben.