X

Warenkorb - Schnellübersicht

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Bestellschein

Artikelnummer Menge
X

Kundenkonto

Merkzettel  | Ihr Konto 

X

Suche

Direkt zur Artikelnummer

Schnellnavigation

Etiketten auf Rolle

Etiketten auf Bogen

Farbbänder


Schneller Versand Kein Mindestbestellwert Sichere Bezahlung Kauf auf Rechnung Made in Germany

Sicherheitszeichen

Norm

Ø

Aufdruckfarbe

Aufdrucktext

Piktogramm

Höhe

Breite

Form

Klebstoff

Farbe

Materialname

Seitenlänge


ⓘ Merkblatt zur Sicherheitskennzeichnung nach DIN EN ISO 7010

Jetzt kostenfrei herunterladen »
Selbstklebende Sicherheitszeichen aus Folie umfassen Sicherheitshinweise und Vorgaben zum richtigen Verhalten in Situationen, von denen eine Gefahr ausgeht. Sie werden eingesetzt um Personen- und Sachschäden zu minimieren. Damit dienen sie der Sicherheit in Ihrem Betrieb. In unserem Shop finden Sie zum Beispiel: Gebotszeichen, Warnzeichen, Verbotszeichen u.v.m.. Die Sicherheitsaufkleber entsprechen in der Darstellung den neuesten gesetzlichen Vorschriften ASR A1.3 (2013) und DIN EN ISO 7010.
Sicherheitszeichen

Weitere Unterkategorien:

Warnzeichen

Warnzeichen machen auf Risiko und Gefahren aufmerksam. Labelident bietet zahlreiche Warnschilder und Warnaufkleber.


Verbotszeichen

Mit Verbotszeichen kennzeichnen Sie ein Verhalten, durch das eine Gefahr entstehen kann. Verbotszeichen von Labelident nach ASR A1.3 und ISO 7010!


Gebotszeichen

Mit Gebotszeichen schreiben Sie ein bestimmtes Verhalten im Betrieb vor. Gebotszeichen von Labelident entsprechen der neuesten Richtlinie ISO 7010.




Sicherheitsaufkleber – Arbeitsplätze und Betriebsstätten richtig kennzeichnen

In jedem Betrieb spielt die richtige Sicherheitskennzeichnung eine große Rolle bei der korrekten Einrichtung von Arbeitsplätzen. Gebotszeichen, Verbotszeichen und Warnaufkleber weisen auf verschiedene, sicherheitsrelevante Aspekte hin und schützen somit vor Unfällen und Risiken im Arbeitsalltag.


Müssen Ihre Mitarbeiter Sicherheitsschuhe tragen? Sind Fußgänger in Ihrem automatisierten Lager erlaubt oder geht von einer Maschine vielleicht die Gefahr von hoher Spannung aus? Diese und ähnliche Fälle müssen mit einem entsprechenden Sicherheitszeichen kenntlich gemacht werden. Dabei ist es egal, ob die jeweilige Regelung oder das betroffene Risiko in einer großen Produktionshalle besteht oder im Büro auf bestimmte Sicherheitsregeln aufmerksam gemacht werden muss.



Sicherheitsaufkleber von Labelident – Langlebige und robuste Etiketten für jeden Einsatzort

Sicherheitsaufkleber sind eine kostengünstige Alternative zu Schildern aus Metall. Die flexibel einsetzbaren Etiketten bestehen aus widerstandsfähiger Folie, die verschiedenen Umwelteinflüssen standhält. Die Sicherheitsetiketten werden mit einem permanenten Klebstoff auf Acrylbasis ausgestattet, sodass sie auf verschiedenen Untergründen haften und dauerhaft eingesetzt werden können.


Nach welchen Regelungen müssen Sicherheitszeichen eingesetzt werden?

Im Zusammenhang mit Sicherheitszeichen kommen mehrere Regeln zum Tragen:

  • DIN EN ISO 7010
  • ASR 1.3
  • DIN 4844

DIN EN ISO 7010

Die europäische Norm ISO 7010 kategorisiert alle Sicherheitszeichen und regelt das Aussehen aller Warnzeichen, Gebotszeichen und Verbotszeichen. Erst 2013 eingeführt, ersetzt die DIN EN ISO 7010 alte Regelungen und stellt einen internationalen Standard der Sicherheitskennzeichnung dar. So besitzen Sicherheitszeichen seit 2013 beispielsweise keine Beschriftung mehr, sondern nur noch eindeutig verständliche Piktogramme, die über sprachliche Barrieren hinweg verständlich bleiben.



Folgende Aspekte werden in der DIN EN ISO 7010 geregelt:

  • Geometrische Form (in Farbe)
  • Bedeutung des Sicherheitszeichens
  • Sicherheitsfarbe
  • Kontrastfarbe
  • Farbe des graphischen Symbols

ASR 1.3

Das Regelwerk „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung“ (ASR) A1.3 übersetzt die oben genannte Norm in deutsches Recht und schreibt Sicherheitszeichen gemäß ISO 7010 als einheitlichen Standard in Betrieben vor. Zudem konkretisiert die ASR A1.3, wann und wo Sicherheitszeichen eingesetzt werden müssen. So steht in der Richtlinie beispielsweise, dass die richtige Sicherheitskennzeichnung bereits bei der Planung von Arbeitsplätzen berücksichtigt werden muss. Außerdem ist in der ASR 1.3 festgelegt, wie groß die verwendeten Sicherheitszeichen sein müssen, sodass sie eine angemessene Erkennungsweite besitzen.

DIN 4844

Die Norm DIN 4844 ist eine Restnorm zum Aussehen aller Sicherheitszeichen. 2013 wurde sie durch die ISO 7010 ersetzt und kommt heute nur noch in Ausnahmefällen zum Einsatz. So können einzelne Zeichen der DIN 4844 noch verwendet werden, falls die DIN ISO 7010 kein passendes, international gültiges Zeichen vorschreibt.